Veranstaltungen / Messen

Fraunhofer-Institut für Lasertechnik ILT, Steinbachstraße 15, 52074 Aachen  /  20.2.2019

LSE Lasersymposium Elektromobilität

Die zunehmende Elektrifizierung von Automobilen bewirkt einen erhöhten Bedarf an leistungsfähigen Energiespeichersystemen. Um den ständig wachsenden Herausforderungen gerecht zu werden, sind neue Fertigungsmethoden in der Produktion von Batteriemodulen und -packs notwendig. Schon heute sind hier hocheffiziente Laserverfahren für die gesamte Prozesskette essentiell und der Anteil der Lasertechnik in der Fertigung wird noch zunehmen.

Folgende Themen werden beim ersten Lasersymposium Elektromobilität LSE 2019 beleuchtet und durch Referenten aus Industrie und Forschung präsentiert:

 

- Laserprozesse in der Batterieproduktion

- Laserstrahlquellen in der Elektromobilität

- Produktionsanlagen in der Lasermaterialbearbeitung

- Prozessüberwachung Laserfertigungsverfahren

- Be- und Verarbeitung von Feststoffbatterien

 

Erfahren Sie mehr über die neuesten Trends in der Elektromobilität und erhalten Sie Ideen für vielversprechende zukünftige Aktivitäten.

 

Weitere Informationen zur Veranstaltung erhalten Sie hier.

 

Flyer LSE 2019

Zur Online-Registrierung

Tokyo Big Sight, Japan  /  27.2.2019  -  1.3.2019

Battery Japan 2019 - Int. Rechargeable Battery Expo in Tokyo, Japan Deutscher Pavillon

Gemeinschaftsstand auf dem Deutschen Pavillon

Die Fachmesse Battery Japan ist die weltweit führende internationale Ausstellung für wiederaufladbare Batterien und zeigt verschiedene Komponenten, Materialien, Geräte, fertige wiederaufladbare Batterien für die Forschung und Entwicklung von wiederaufladbaren Batterien und deren Herstellung.

Fraunhofer-Institut für Werkstoff- und Strahltechnik IWS, Winterbergstr. 28, 01277 Dresden  /  12.3.2019

Seminar "Die zukünftige Welt der Batterien - über Technologien, Zellformate und Sicherheit"

Batteriesysteme bilden die Grundlage in vielen Bereichen, die uns täglich begleiten, immer mehr an Bedeutung gewinnen und unsere Umwelt schützen. Vom Smartphone über Elektrofahrzeuge hin zu Energiespeichern, vieles fußt auf der Technologie Batterie.

Die unterschiedlichen Anwendungen erfordern auch verschiedene Ansprüche an die Batterien. Welche Batterietechnologie und welches Zellformat für die entsprechende Anwendung am geeignetsten ist, stellt die Industrie und die Anwender vor neue Herausforderungen.

Ziel der Schulung ist es, den Teilnehmern einen Überblick über die zukünftigen lithiumbasierten Batteriesysteme im Vergleich zu heutigen Li-Ionen-Systemen zu verschaffen. Kurz angesprochen werden die Funktionsprinzipien der elektrochemischen Speicher, der Vergleich ihrer Eigenschaften untereinander und die sich daraus ergebenden Anwendungsgebiete.

Das Seminar richtet sich an (Verfahrens-)Techniker, Produktmanager, Wissenschaftler, Entwicklungs- und Prozessingenieure, Batterieanwender und alle, die sich für die Zukunft der Batterien interessieren.

 

Weitere Informationen erhalten Sie in unserem Flyer

 

Prof. Dr. Jens Tübke und Dr. Kai-Christian Möller laden Sie ein am 12.03.2019 , am Seminar zum Thema „Die zukünftige Welt der Batterien – über Technologien, Zellformate und Sicherheit“ teilzunehmen. Unsere Experten vermitteln Ihnen fundiertes, praxisnahes Wissen und bieten Ihnen Einblicke in aktuelle und zukünftige Entwicklungen.

Wann: 12.03.2019 - 09:00-17:00 Uhr

Wo: Fraunhofer-Institut für Werkstoff- und Strahltechnik IWS, Winterbergstr. 28, 01277 Dresden

Kosten: 590 € inkl. Unterlagen und Verpflegung

 

Zur Anmeldung

Eurogress Aachen, Monheimsallee 48, 52062 Aachen  /  2.4.2019  -  4.4.2019

Batterietagung 2019

Batterietag NRW und Kraftwerk Batterie

Stand Nr. 17

Die erfolgreiche internationale Batterietagung mit den beiden Veranstaltungsteilen „Batterietag NRW“ und „Kraftwerk Batterie“ findet 2019 vom 2.-4. April 2019 im Eurogress Aachen, Monheimsallee 48, 52062 Aachen, statt. Nach dem erneuten Wachstum im Jahr mit insgesamt rund 750 Teilnehmern, 34 Ausstellern und knapp 100 Referenten an 3 Konferenztagen verspricht die Batterietagung 2019 in Aachen ebenfalls wieder zu einem Hihglight der Batteriebranche in Deutschland und Europa zu werden.

Messe Frankfurt  /  10.4.2019  -  12.4.2019

Battery Experts Forum 2019

Das Battery Experts Forum ist Europas größte Konferenz rund um die Batterietechnologie. Die Veranstaltung findet jährlich auf der Messe in Frankfurt am Main statt. Über 100 Experten der führenden Batteriehersteller und Anwender informieren über die aktuellsten Trends, Produktentwicklungen und Lösungen. Begleitet wird die Veranstaltung durch eine Fachausstellung mit mehr als 80 Ausstellern, die zu den bedeutendsten Firmen der gesamten Lieferkette einer Batterie stammen. Vom Zell- und Batteriehersteller bis hin zum OEM und Anwender werden neue Design-, Produktions- und Fertigungslösungen einschließlich Batteriesystemen, Materialien und Komponenten sowie Testvorgänge und Recyclingprozesse präsentiert. Ein absolutes Muss für alle, die sich mit der Batterietechnologie beschäftigen.

Messe Stuttgart  /  7.5.2019  -  9.5.2019

The Battery Show Europe 2019

Stand Nr. 1183

Die Battery Show Europe bietet eine beispiellose Gelegenheit, die neuesten Design-, Produktions- und Fertigungslösungen aus der gesamten Batterie-Versorgungskette zu beziehen, einschließlich Batteriesystemen, Materialien, Komponenten, Tests und Recycling.

Fraunhofer IKTS Dresden  /  23.9.2019  -  25.9.2019

Dresden Battery Days 2019

Symposium

Dear Colleagues!

 

We are pleased to invite you to the 3rd Dresden Battery Days meeting on “All-solid-state batteries – already on the way from the laboratory to production?” from September 23–25, 2019 taking place at Fraunhofer IKTS in Dresden, Germany.

This two-day meeting will be dedicated to the exchange of knowledge between international electrochemical energy storage experts on the specific topics of  

  • Status of research and development of solid-state batteries
  • Manufacturing processes for solid-state batteries
  • Aspects of future system integration and applications

Most of the lectures will be given by invited speakers. However, there will be an opportunity to contribute to the symposium in the form of posters (limited number). Guidelines for abstracts will be published until January 2019.

Furthermore, we invite you to intensify contacts and topics at the get together as well as the evening program. The symposium will be complemented by an industrial exhibition.

I am looking forward to welcoming you in Dresden!

Best regards

Mareike Wolter
On behalf of the organizing committee

 

Zur Anmeldung